Freitag, 18. Januar 2013

Douglas Box of Beauty [Januar 2013]

Vor ca. drei Monaten habe ich die kleine pinke Box abbestellt, da sich bei mir einfach zu viel Cremes, Duschgels etc. angesammelt haben. Nach zwei Monaten Box-Abstinenz habe ich es einfach nicht mehr ausgehalten und musste mir einfach eine weitere Beauty Box abonnieren.

Meine Wahl fiel dieses Mal auf die Box von Douglas. Die Box kostet 10€ und ist somit etwas günstiger als die Pink Box. Desweiteren enthält die Box nur teilweise "Überraschungen", da man sich die Maxiproben, wenn man schnell genug war, selbst aussuchen darf.


Meine Box enthielt vier Maxi-Proben und zwei Full Size Produkte, die man nicht selbst auswählen konnte - die beiden "anatomicals" Produkte.

Gesichtscreme von anatomicals (50ml): Die mattierende und feuchtigkeitsspendende Creme soll die Haut ganztägig mit Feuchtigkeit versorgen und durch die mattierende Eigenschaft, ihr ein ebenmäßiges Aussehen verleihen. Zudem hat sie eine entzündungshemmende Wirkung. Der Geruch der Creme finde ich ganz o. k., sie riecht erfrischend. Nach dem Auftragen fängt die Haut allerdings an zu prickeln, das liegt wahrscheinlich an dem in der Creme enthaltenem Menthol.

Augengel von anatomicals (15ml): Das kühlende Gel soll die Augenpartie erfrischen und vitalisieren. Sie hilft die Augenringe, sowie kleine Falten zu reduzieren und hat eine straffende Wirkung. Das Augengel riecht ganz angenehm, zieht sehr schnell ein und hinterlässt keinen Film.

Make-up Remover von Eisenberg (50ml): Es handelt sich dabei um eine ultra-feuchtigkeitsspendende, cremeartige Reinigungsmilch mit Aprikosen- und Avocado-Ölen. Der Geruch finde ich sehr angenehm, getestet habe ich den Remover bislang allerdings nicht.

Firming Cream von Collistar (100ml): Diese Körpercreme eignet sich auch für Massagen, zieht schnell ein und klebt nicht an der Haut. Sie soll die Haut stärken und ihr zu einem festerem, glatterem Erscheinungsbild verhelfen.

Hand Cream von LCN (25ml): Die Anti-Aging-Handcreme versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und wirkt beruhigend. Da ich zu sehr trockenen Händen neige, freue ich mich immer wieder neue Cremes testen zu dürfen. Leider gehört auch diese Creme nicht zu meinen Favoriten, da sie zwar schnell einzieht, meine Hände fühlen sich aber nach einiger Zeit trockener als davor an. So fühlen sich meine Hände bei jeder Creme an, die ich bislang ausprobiert habe.

Dynamic Lash Grow Serum von Isa Dora (3ml): Dieses Serum mit keratinbeschichteten Mikrokugeln soll das natürliche Wachstum der Wimpern unterstützen. Schon bereits nach einer 30-tägigen Anwendung soll die Wirkung sichtbar sein. Darauf bin ich schon sehr gespannt und benutze dieses Gel ganz fleißig täglich vor dem Zubettgehen.

Insgesamt bin ich mit meiner Auswahl der Produkte sehr zufrieden, zwar fand ich es spannender jeden Monat eine Überraschungsbox zu bekommen, aber die Douglas - Box enthält hochwertigere Produkte und kostet zudem weniger als die Pink Box.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

   Kristina

Mittwoch, 9. Januar 2013

deutsche Mollie Makes [4/2013]

Kurz vor unserer Silvesterreise erreichte mich meine neue Mollie Makes... Toll, toll, toll, da habe ich mich aber gefreut!!! Etwas zum schmökern für den Urlaub :-), klasse!

Die neue Mollie Makes enthält neben wirklich schönen DIY-Projekten auch tolle Interviews und Deko-Ideen. Jetzt weiss ich bspw. wie ich meinen Nähgarn, der bislang in einem Schuhkarton zusammen mit Knöpfen und Nadeln lag, schön aufbewahren kann... nämlich in einem Bonbonglas! Sieht schick aus und ist durchaus praktisch, ich glaube meine Köpfe würden sich ebenso über so ein Gläschen freuen ;-).


Zu meinen Favoriten dieses Heftes gehört die Anleitung für eine Smartphone-Schutzhülle, die ich demnächst nachnähen möchte, und eine Vogel-Stempel-Form. Die Stempelform wird nämlich aus einem Radiergummi geschnitzt und sieht einfach nur süß aus, darüber wird sich mein Großer suuuuper freuen, denn zur Zeit hat er seine "Stempelphase". Er hat Stempel in zig verschiedenen Formen - Autos, Häuser, Buchstaben, Zahlen, Tiere - über eine weiteres wird er sich bestimmt auch freuen. :-)

Zu den weiteren DIY-Projekten dieses Heftes gehören u. a. zwei Gestaltungsprojekte für Knöpfe, die Ideen finde ich zwar nicht schlecht, aber noch habe ich keine Verwendung für geknotete Knöpfe. Das Projekt auf der Vorderseite des Heftes - Häkelstulpen - finde ich toll, aber für mich als Häkelanfängerin, zu schwierig in der Umsetzung. Da muss ich noch ein bissle üben :-).


Insgesamt fand ich dieses Heft, genauso wie das letzte richtig gut, auch wenn ich nicht alle Projekte umsetzen kann.

Ich wünsche allen noch einen schöne Woche!
In ein paar Tagen solls schneien *freu, freu, freu*

   Kristina

Samstag, 5. Januar 2013

Wieder zurück...


Ich wünsche allen meinen alten und neuen Lesern ein frohes und glückliches neues Jahr!!!

Leider konnte ich mich nicht eher melden, da wir erst seit gestern wieder zu Hause angekommen sind.

Dieses Jahr feierten wir Silvester gemeinsam mit ein paar Freunden und ihren Kindern in einer Hütte auf der Schwäbischen Alb. Das kleine Feriendörfchen liegt außerhalb der Ortschaft zwischen malerischen Felder und Wälder. Es tat einfach gut täglich an der frischen Luft, an den Feldern entlang spazieren zu gehen und weit und breit kein einziges Auto sehen zu können...


Ehrlich gesagt wurden diese "Spaziergänge" des Öfteren nicht soooo freiwillig unternommen, da unsere kleinen Sonnenscheine freiwillig einfach kein Mittagsschläfchen machen wollten und nur an der frischen Luft schlafengelegt werden konnten. So musste der Papa oder die Mama mindestens einmal täglich einen Spaziergang unternehmen ;-) Aber dieser tat sowohl den Kindern, wie auch den Erwachsenen richtig gut....

Die Woche verbrachten wir meistens mit Spielen, wobei neben den mitgebrachten Spielen, auch die Spiele auf dem Tablet des Öfteren gespielt wurden... Was täten wir dort nur ohne das W-Lan ;-) Gleich nach der Ankunft, bzw. nachdem wir das W-Lan Netz entdeckt hatten, wurden die Smartphones und die Tablets gezückt und eingerichtet ;-). Aber nicht das jemand denkt wir hätten uns dort nur mittels des mobilen Spielzeugs unterhalten... Nein, wir haben uns auch die Zeit genommen um gemeinsam zu kochen, zu spielen und uns einfach zu unterhalten. Meistens verbrachten wir die Zeit in einer der beiden Hütten, so dass es im Wohnzimmer doch ganz schön eng wurde (bei 10 Erwachsenen und 5 Kindern)


An Silvester durften alle Kinder bis Mitternacht aufbleiben. Dies hielten aber nur die kleinsten durch... Die großen sind kurz davor eingeschlafen, sie wollten zwar bis zum Feuerwerk durchhalten, aber die Müdigkeit siegte ;-)...

Alles in allem war es eine sehr schöne Woche und es könnte sich eine schöne Tradition daraus entwickeln, um gemeinsam Silvester zu feiern.

Liebste Grüße

   Kristina

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...